Marc Lürbke: Kommunen im Kreis Paderborn erhalten über 18,8 Millionen Euro zur Modernisierung und Sanierung von Schulen

Marc Lürbke: Kommunen im Kreis Paderborn erhalten über 18,8 Millionen Euro zur Modernisierung und Sanierung von Schulen

Dicke Finanzspritze zur Verbesserung der Schulinfrastruktur im Kreis Paderborn

Die Städte und Gemeinden im Kreis Paderborn erhalten nach der Verabschiedung eines Referentenentwurfs durch das Kabinett der neuen schwarz-gelben Landesregierung in Düsseldorf nun insgesamt 18.817.283 Euro für die Sanierung von Schulen. Der Paderborner FDP-Kreisvorsitzende und Landtagsabgeordnete Marc Lürbke begrüßt sehr, dass diese Investitionsmittel ohne Abzüge an die kommunale Familie im Kreis Paderborn weitergeleitet werden: “Das sind gute Nachrichten aus Düsseldorf! Statt oftmals klebriger Finger wie noch unter Rot-Grün werden Fördermittel des Bundes jetzt schnell, unbürokratisch und vor allem eins zu eins an die Städte und Gemeinden in unserer Region weitergeleitet. Das ist absolut richtig und notwendig. Denn ohne Frage kann vor Ort doch am besten entschieden werden, welche Sanierungsprojekte an unseren Schulen mit den zusätzlichen Mitteln nun dringend angepackt werden sollen.” Förderfähig sind laut Lürbke Investitionen für die Sanierung, den Umbau oder die Erweiterung von Schulgebäuden, aber auch von Schulsporthallen.  Auch dringend notwendige Maßnahmen im Zusammenhang mit baulichen Aktivitäten zur weiteren Umsetzung der schulischen Inklusion, sanitäre Anlagen sowie im Zusammenhang mit der Ganztagsbetreuung von Schülerinnen und Schülern werden damit ermöglicht.

“Von dieser direkten Finanzspritze profitiert die ganze Region Paderborn. Das ist gut, jedoch nur ein erster Schritt. Denn wir müssen zukünftig noch viel mehr in Bildung und Ausstattung investieren. Am Zustand unserer Schulen muss man wieder die Wertschätzung ablesen können, die wir unseren Kindern entgegen bringen“, betont Marc Lürbke abschließend.

Die kommunale Familie im Kreis Paderborn erhält folgende Beträge: Kreisverwaltung Paderborn 4.848.034 Euro, Altenbeken 441.894 Euro, Bad Lippspringe 1.030.938 Euro, Borchen 420.927 Euro, Büren 660.435 Euro, Delbrück 820.567 Euro, Lichtenau 452.208 Euro, Paderborn Stadt 9.164.615 Euro, Salzkotten 687.041 Euro und Bad Wünnenberg 290.624 Euro.

Quelle: http://www.fdp-kreis-paderborn.de/
Bild: Thorsten Hennig, Paderborn

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.