Kommunen im Kreis Paderborn erhalten über 1,8 Millionen Euro zusätzlich für Integrationsmaßnahmen

Kommunen im Kreis Paderborn erhalten über 1,8 Millionen Euro zusätzlich für Integrationsmaßnahmen

Der Kreis Paderborn wird in diesem Jahr insgesamt 1.811.248 Euro zusätzlich für Integrationsmaßnahmen erhalten. Die Landesregierung hat die Verteilung der 100 Millionen Euro aus der Integrationspauschale des Bundes jetzt konkretisiert und damit Wort gehalten.

Marc Lürbke begrüßt den aktuellen Beschluss der Landesregierung: „Das ist ein wichtiges Signal, dass unsere Kommunen mit der großen Aufgabe der Integration nicht allein gelassen werden. Denn gerade auch unsere Städte und Gemeinden im Kreis Paderborn haben doch Herausragendes im Zusammenhang mit der Aufnahme von Asylsuchenden in den letzten Jahren geleistet und leisten es immer noch. Mit den über 1,8 Millionen Euro sorgt die schwarz-gelbe Landesregierung nun für eine direkte Entlastung bei uns noch in diesem Jahr. Das ist genau richtig.“ Laut Lürbke sorge dies vor Ort auch für deutlich mehr Planungssicherheit. Lürbke: „Die schwarz-gelbe Landesregierung hält ihr Versprechen und entlastet unsere Städte und Gemeinden. Denn unter der rot-grünen Vorgängerregierung wurden keine Mittel aus der Integrationspauschale an die Kommunen weitergeleitet.”

Die Verteilung der Mittel richtet sich dabei nach den unterschiedlichen Belastungen der Kommunen aufgrund der tatsächlichen Flüchtlingszahlen. Der Verteilschlüssel sieht vor, dass die Mittel anteilig nach Flüchtlingsaufnahmegesetz und Anzahl der Personen mit Wohnsitzauflage für die Kommunen berechnet werden. Aufgeschlüsselt nach einzelnen Städten ergeben sich folgende Auszahlungsbeträge: Altenbeken 64.924 Euro, Bad Lippspringe 96.194 Euro, Bad Wünnenberg 69.866 Euro, Borchen 84.379 Euro, Büren 114.238 Euro, Delbrück 170.979 Euro, Hövelhof 50.000 Euro, Lichtenau 57.998 Euro, Paderborn 971.655 Euro, Salzkotten 131.015 Euro.

Quelle Text und Bild: www.fdp-kreis-paderborn.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.